Erfurter Manifest v. 14.10.2006

 

Die Ergebnisse der Wahlen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin haben erneut den Beweis dafür erbracht, daß der „Deutschlandpakt“, abgeschlossen zwischen DVU und NPD, ein Erfolgsmodell ist.

Die überparteiliche Deutsche Liga für Volk und Heimat (DLVH) wird, durch die Wahlergebnisse bestärkt, ihre Bestrebungen, das sogenannte rechte Lager insgesamt zu einen, mit noch mehr Energie fortsetzen. Die demokratisch-patriotische DLVH versteht sich den nationalen Parteien gegenüber als dienliche Vorfeldorganisation, die allen deutschbewußten Menschen eine parteiungebundene Plattform bietet, um sich bei offenem Meinungs- und Gedankenaustausch kennenlernen und treffen zu können. Die Deutsche Liga wird auch  bei den kommenden Wahlen jeweils die politische Kraft im rechten Bereich tatkräftig unterstützen, die am ehesten Aussicht auf Erfolg und somit parlamentarische Vertretung hat.

Die DLVH appelliert in diesem Zusammenhang an die verantwortlichen Vorstandschaften der Republikaner, den erfolg- und sinnlosen Weg der Abgrenzung und Isolierung zu verlassen und sich dem zukunftsträchtigen Deutschlandpakt anzuschließen, da ein weiteres Festhalten am „Schlierer-Kurs“ niemandem dient und einem politischen Selbstmord auf Raten gleichkommt.

Die DLVH reicht allen Einigungswilligen die Hand und lädt sie zum gemeinsamen Handeln im Sinne und in Erfüllung des Deutschlandpaktes ein. Wer sich jetzt immer noch verweigert, kann es mit Deutschland nicht gut meinen oder handelt weisungsgemäß im Auftrag der Gegner Deutschlands. 

Als überparteilicher Verein stellt die DLVH keine Konkurrenz zu bestehenden Parteien dar, sondern sie dient der Vernetzung und dem freien Meinungsaustausch sowie der konstruktiven Kritik da, wo sie angebracht und sachdienlich ist. Innerhalb der Deutschen Liga finden sich Patrioten aus dem parteilichen, wie auch dem freien und somit ungebundenen Bereich. Alle sind getragen vom gemeinsamen Ziel, der deutschen Rechten zum baldigst möglichen parlamentarischen Erfolg auf allen Ebenen zu verhelfen. Diesem Ziel dient auch die Schaffung eines immer dichter werdenden Netzes von patriotischen Stammtischen innerhalb des ganzen Landes. Wer sich dem verweigert, hat Sinn und Zweck des Deutschlandpaktes nicht verstanden, dient den Gegnern Deutschlands oder ist schlichtweg politikunfähig!