Abschiebung

 Haftverbüßung im Heimatland!

Villingen-Schwenningen. „Wir“, so heißt es, brauchen immer mehr Haftanstalten/Gefängnisse, weil „wir“ (angeblich) immer krimineller werden und deshalb eben immer mehr Haftplätze und Justizanstalten benötigen würden. Wer sind denn, bitteschön, diese „Wir`s“? Es sind doch nicht erstrangig wir ländles Badener oder Württemberger. Weit gefehlt!

Man muß sich nur mal „die Mühe machen“ und mit Praktikern darüber sprechen. Sehr schnell erfährt man dann aus berufenem Munde von Justizvollzugsbediensteten was Sache ist: Je nach geographischer Lage und Strafvollzugsart kommt man locker auf 75 bis über 90 Prozent solcher, die uns mit ihrer kriminellen Kultur bereichern. Sache und nicht zehnmalgscheites Politikergeschwätz ist, was zum Beispiel die „Schließer“ aus ihrem Berufsalltag zu erzählen wissen: Straftäter aus weit mehr als hundert Nationen beglücken uns durch ihre multi-krimi Anwesenheit und kosten uns brave Steuer-, Gebühren- und Abgabenzahler rund 40.000 Euro (je nach Erhebungsschlüssel schwankend) pro Kopf und Jahr.

Und weil es immer mehr kriminelle migrationsverwurzelte Bereicherer gibt, platzen unsere „Verwahranstalten“ aus den Nähten und es wird dringendst nach Platz und Möglichkeit gesucht, um zusätzliche Gefängnisse bauen und betreiben zu können. Die berechtigten Sicherheitsbelange der potentiellen Gefängnis-Anlieger werden in aller Regel in Bausch und Bogen politgedeutscht abgeschmiert.

Die lieben ausländischen Kriminellen erfahren bei uns, im Gegensatz zum jeweiligen Heimatland, ein streng nach rechtsstaatlichen Grundsätzen ausgerichtetes Strafverfahren. Wieso sie also nach ihrer rechtskräftigen Verurteilung nicht unverzüglich zur Strafverbüßung auf ein Nimmerwiedersehen abgeschoben werden, ist nicht nachzuvollziehen. Bei entsprechender Verfahrenweise gäbe es in unseren Gefängnissen und ähnlichen Einrichtungen Platz in Hülle und Fülle.

Daß dies die straffällig gewordenen Fremden nicht wollen, liegt klar auf der Hand: Ist doch der Strafvollzug in der Türkei, Rumänien, Bulgarien oder dem Kosovo ein ungleich anderer als jener bei uns - im gelobten Bundesrepublikanien.

 

Mit kultur-bereichernden Grüßen

Jürgen Schützinger (Kreis- u. Stadtrat)


Unterschriftenliste: Strafverbüßung im Heimatland!