„Umvolkung“

Bettina Kudla MdB

Villingen-Schwenningen. Die (noch) CDU-Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla sprach im Zusammen-hang mit ihrer berechtigten und öffentlichen Kritik an Merkels-Flüchtlingspolitik von „Umvolkung“ und schon bricht ein Sturm der Entrüstung los. Die einschlägig bekannte Wahrheitspresse, die Systemmedien, sämtliche Gutmenschen nebst ihren obskuren Vereinigungen, Bahnhofsklatscher aller Art, sämtliche Altparteien, darunter natürlich auch Merkels und Kudlas CDU, nebst allem was sich im gewerkschaftlich organisierten Feld und Umfeld tummelt – sie alle kriegen sich nicht mehr ein. Nicht nur weil die CDU-Dame das aussprach, was der Wahrheit entspricht sondern auch deshalb, weil das Wort „Umvolkung“ dem Nazijargon entspräche. Blöder und scheinheiliger geht`s nimmer!

Wer Heutzutage mit offenen Auges durch unser Land, unsere Städte und Kommunen geht, der sieht doch, sofern bei gesundem Verstand, daß sich die Umwandlung vom deutschen Volk in Richtung Allerweltsvolk rasend schnell vollzieht. Auch das Lesen der regelmäßig veröffentlichten standesamtlichen Geburtenzahlen gibt sehr deutlich wieder, was hier in Richtung Volksvernichtung, bewußt und von langer Hand gesteuert, vorgeht. Wie man diese Volksausrottung nun auch immer bezeichnen mag, ist zweitrangig und nicht mehr und nicht weniger als pure Wortklauberei. Viel wichtiger ist, und darauf kommt es letztlich an, daß man erkennt was hier von statten geht und dieses auch offen und ehrlich anspricht. Nur das, und nichts anderes, hat Bettina Kudla getan. Sollte sie konsequent sein, dann müßte sie allerdings schleunigst aus der für die Umvolkung sehr wesentlich mitverantwortlichen CDU austreten. Schaun mer mal!       

Schlußwort:

Es verwundert, wie lange manche brauchen, um zu merke(l)n was für eine volks-verräterische Politik hierzulande betrieben wird und dabei noch – wenn teilweise auch nur indirekt – Mithilfe leisten. So ist Frau Kudla beispielsweise bereits seit 2009 CDU-Bundestagsabgeordnete. Allerdings ist das noch gar nichts gegen Alexander Gauland (AfD). Der hat es immerhin stolze 40 Jahre lang bei den Umvolkungs-„Christ“-Demokraten ausgehalten. Bei manchen dauert es eben etwas länger und andere spannen es lebenslänglich nicht.

Mit volkstreuen Grüßen

Jürgen Schützinger – Kreis- u. Stadtrat